albion_ingame_screenshot_webside_003

Sommer-Alpha von Albion Online angekündigt

Sandbox Interactive, Entwickler des Sandbox MMOs Albion Online, hat den Starttermin für ihre Summer Alpha bekanntgegeben.

Ab dem 29. Juni wird die Welt von Albion ihre Pforten für Spieler wiedereröffnen, um diese zu besiedeln und zu gestalten. Dann können Spieler einen neuen Eindruck vom Sandbox-MMO Albion Online erhalten.

Seit der letzten Winter Alpha im Januar/Februar wurde das Spiel in vielen Bereichen verbessert und eine Vielzahl an interessantem, neuem Content, wie z.B. den Hellgates, implementiert.

Rechtzeitig für die Summer Alpha hat Sandbox Interactive zudem einen spannenden neuen Video-Trailer veröffentlicht, in welchem die wichtigsten Elemente von Albion Online vom Entwicklerteam erklärt werden: eine spielergesteuerte Wirtschaft, klassenlose Charakterentwicklung, Guild-vs.-Guild-Kämpfe um Territorien sowie die Spielbarkeit über verschiedene Plattformen hinweg.

Wer gerne bei der Sommer-Alpha dabei wäre, kann sich auf der offiziellen Website eines der Gründerpakete kaufen. Diese enthalten neben dem Zugang zur Alpha und Beta auch interessante Items, die einem den Einstieg in das Spiel erleichtern sollten.

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten für Fans des MMORPGs Albion Online: Die geplante Browserversion musste eingestellt werden. Dies liegt mit daran, dass das MMORPG in der Browserversion ein Unity-Plugin benötigt, welches vom Hersteller nicht mehr unterstützt wird. Würde man weiterhin darauf setzen, brächte dies größere Sicherheitsrisiken mit sich. Hinzu kommt, dass das Spiel mit der Zeit immer größer und umfangreicher wurde, weswegen es nun die Grenzen dessen, was im Browser problemlos möglich ist, gesprengt hat. Zudem hätte eine Umfrage ergeben, dass nur ein sehr geringer Teil der Spieler überhaupt an der Browserfassung interessiert sind. All dies zusammen hat dazu geführt, dass man sich bei Sandbox Interactive dazu entschieden hat, die Arbeiten an der Browserversion von Albion Online einzustellen und sich auf die anderen Fassungen zu konzentrieren.

Share this post

No comments

Add yours