Albion_Online

Closed Beta von Albion Online ist gestartet

Sandnox Interactive hat die Closed Beta des MMORPGs Albion Online gestartet.

Wer gerne Abenteuer in der Welt des Sandbox MMORPGs Albion Online erleben möchte, kann sich jetzt für die Closed Beta anmelden.

Die wichtigsten Änderungen:

  • 1. Kampfsystem 2.0. Wie im neuesten Trailer gezeigt, haben sich mehrere Systeme in den letzten Monaten erheblich geändert. Es gibt jetzt größere Rüstungsvielfalt (leicht, mittel und schwer), ausgeprägte Eigenschaften der einzelnen Waffen und mehr Fähigkeitenschüsse. Außerdem wurde der Fortschritt der Ausrüstungswerte abgeflacht, um einen mehr an den Fähigkeiten ausgerichteten Ausgang der Kämpfe zu gewährleisten.
  • 2. Updates des Wirtschaftssystems. Silber wurde als Erfordernis für das Fertigen gestrichen, wodurch diese Aktivität viel mehr an den Ressourcen ausgerichtet ist. Zugleich wurden die Fertigungsbedingungen in den roten und schwarzen Zonen um 10% reduziert. Für andere Aktivitäten, wie Reparaturen, Umwandlungen, Käufe auf den Märkten und den Erwerb von Land und Inseln, hat Silber allerdings seinen Nutzen behalten.
  • 3. Überarbeitung des Lernpunktsystems. Ihr könnt nun Lernpunkte dazu verwenden, teilweise abgebaute Ressourcenpunkte freizuschalten – genauer gesagt, ermöglichen sie es euch jetzt, schneller aufzusteigen, anstatt eure Fortschrittsgeschwindigkeit zu beschränken.
  • 4. Open-World-PvP. Zum einen wurden Schatztruhen hinzugefügt, die seltene Ressourcen zum Fertigen von verzauberter Ausrüstung enthalten. Sie können mehrmals am Tag erbeutet werden und erfordern einen 3 Minuten langen kanalisierten Zauber, der jedes Mal unterbrochen wird, wenn Schaden genommen wird – damit sind intensive Kämpfe um sie garantiert. Zum anderen gibt es mit den Schreinen jetzt Fertigungsstätten in der offenen Welt, die zum Erschaffen von höherstufigen Gegenständen benötigt werden.
  • 5. Verbrauchsgüter und Landwirtschaft. Auf diesem Gebiet hat sich vieles geändert – von dem neu eingeführten Kräutergarten bis hin zu neuen Nahrungsmitteln und Tränken mit mächtigen Buffs und der Einführung von Lieblingsnahrungsmitteln für Gebäude.
  • 6. Private Inseln. Inseln sind jetzt nicht nur ausbaufähig und können alle Arten von Gebäuden beherbergen, sondern ihr könnt auch eure persönlichen Arbeiter haben, die euch beim Ressourcensammeln und anderen Aktivitäten helfen.
  • 7. Einführung von Fertigungsfokus. Fertigungsausdauer war gestern – mit dem neuen Fertigungsfokussystem gibt es keine Einschränkung mehr, wie viel ihr im Spiel fertigen könnt. Stattdessen könnt ihr wählen, ob ihr einige eurer Gegenstände mit Fokus fertigt. Das bedeutet, ihr erhaltet einige der Ressourcen zurück, was das Fertigen für euch billiger macht. Der Fertigungsfokus steigt mit der Zeit wieder an, selbst wenn ihr abgemeldet seid.
  • 8. Gilden. Es wurden Belagerungslager eingeführt, die es auch solchen Gilden ermöglichen, sich an der Eroberung eines Territoriums zu versuchen, die selbst noch keins besitzen. Gildenkriege haben einen neuen räumlichen Aspekt bekommen, da Spieler nicht einfach von einer grünen Zone in das umkämpfte Gebiet teleportiert werden können, sondern sich stattdessen zu einem benachbarten Territorium begeben müssen.
  • 9. Land-Auktionssystem. Mit den Landauktionen wurde ein PvP-Element auf wirtschaftlicher Ebene zu Albion hinzugefügt. Ein Spieler kann regelmäßig auf Land bieten, und der gegenwärtige Besitzer muss seine Parzelle verteidigen, indem er alle Herausforderer überbietet.
  • 10. Allgemeine Verbesserungen. Ihr könnt jetzt andere Spieler zu einem 1vs1-Duell herausfordern und sogar auf den Ausgang wetten. Außerdem ist die Welt von Albion mit einem zweiten Kontinent, der hinzugefügt wurde, erheblich größer geworden. Zu guter Letzt bewegen sich nicht nur Reittiere, wie der Düsterwolf, schneller, sondern auch die allgemeine Leistung des Spiels wurde verbessert.

Die Closed Beta des SAndbox-MMORPGs Albion Online soll einen guten Einblick in das Spiel verschaffen.

Share this post

No comments

Add yours