albion online

Albion Online – Großes Städte-Update angekündigt

Der Entwickler Sandbox Interactive hat einige Details zu Änderungen an den Städten in der Spielwelt von Albion Online preisgegeben.
Für Fans von Online-Rollenspielen mit Sandbox-Konzept dürfte Albion Online einer der interessantesten Titel sein, die derzeit noch in Entwicklung sind. Das MMO entsteht beim Berliner Entwickler Sandbox Interactive, der nun ein neues „Development Recap“-Video veröffentlicht hat. Darin geht der Game Director Robin Henkys auf die Städte ein, die es in der großen Spielwelt von Albion Online gibt.

Die Siedlungen spielen eine wichtige Rolle, da sie nicht nur das Zentrum für die soziale Interaktion zwischen den Spielern darstellen, sondern auch Knotenpunkte für den Handel sind. Bislang sehen sich die Städte aber allesamt noch recht ähnlich. Sandbox Interactive will es dabei nicht belassen, weshalb mit dem kommenden „Galahad“-Update für die Closed Beta von Albion Online einige Änderungen an den Ortschaften vorgenommen werden. Jede Siedlung soll damit ihr eigenes, individuelles Aussehen verpasst bekommen.

In den eisigen Bergen zum Beispiel findet ihr künftig eine Stadt vor, in der die Häuser sich eng an die Abhänge schmiegen und ihr oftmals freien Blick in das tiefe Tal habt – nicht zu vergessen der Schnee, der die Straßen und Gassen bedeckt. Ganz anders sieht da die Stadt in den Sümpfen aus, die auf alten Ruinen erbaut ist. Zahlreiche Brücken gehören hier zum Stadtbild, schließlich wollt ihr ja keine nassen Füße kriegen. Die Siedlung in der Steppe ist umgeben von Sand und dient als Rastplatz für Händler und deren Lasttiere. Die Stadt im Wald wurde auf den Überresten eines Schlosses erbaut, während die in den Hochländern auf einem Hügel liegt, der einst eine heilige Stätte der uralten Hüter von Albion war. Weil Letztere das Land gerne wieder hätten, greifen sie die Ortschaft immer wieder an. Aus diesem Grund gleicht die Stadt einer Festung.

Zu guter Letzt gibt es noch die Stadt des Königs, die in der Mitte des royalen Kontinents in Albion Online liegt. Diese Festung ist das Einzige, was noch an die alten Könige von Albion erinnert, und wird von Untoten und anderen gefährlichen Kreaturen bedroht. Dank einiger Tunnel und Geheimgänge können die Händler aber mehr oder weniger sicher in die Stadt gelangen und sie auch wieder verlassen. Das Gleiche gilt aber auch für die Kriminellen in der Welt von Albion Online.

Wann genau das „Galahad“-Update erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

Share this post

No comments

Add yours